Vorarlberg: Anstieg im gemeinnützigen Wohnbau

BregenzLeistbares Wohnen zählt auch in Vorarlberg zu knappem Gut. Nun würde verkündet, dass bis 2020 jährlich 750 Sozialwohnungen gebaut werden sollen. Mit der neuen Bauphase soll das Wohnen wieder leistbarer werden. In Vorarlberg gibt es etwa 5.000 Wohnungssuchende und davon bis zu 1.500 dringende Fälle.
Die Nutzflächen der in den vergangenen Jahren gebauten Wohnungen liegen zwischen 65 und 69 Quadratmeter. Gebäude werden innerhalb von nur drei Monaten gebaut, da diese Wohnhäuser aus Holzmodulen bestehen, die in Hallen gefertigt und mit einem LKW angeliefert werden. Um die Kosten weiterhin zu minimieren wird auf Tiefgaragen und Lifte verzichtet. Vorarlberger freuen sich über den Anstieg im sozialen Wohnbau und blicken der Zukunft nun positiver entgegen.