Vorsicht Glatteis: Welche Rolle spielt die Hausverwaltung bei der Schneeräumung?

Die schneebedeckten Dächer sind schön anzusehen; der braune Matsch am Boden gerade in Großstädten hingegen sorgt für viele Gefahrenquellen. Die erhöhte Rutsch- und Unfallgefahr auf den Straßen beschäftigt auch Hausverwaltungen. Warum das so ist?  Ihre all-in-one Gebäudeverwaltung informiert über den Winterdienst:

Die Beauftragung eines entsprechenden Service zur Schneeräumung sollte immer rechtzeitig erfolgen. Grundsätzlich fällt es in den Aufgabenbereich der ordentlichen Verwaltung und wird durch § 93 der Straßenverkehrsordnung (StVO) definiert. Gehsteige und Stiegenabgänge müssen demzufolge im Umkreis von drei Metern des Gebäudes schneefrei sein. Auch die ordnungsgemäße Streuung sowe Reinigung des Gehwegs und Stiegenhauses sind darin festgesetzt. Ihre all-in-one Gebäudeverwaltung bestimmt in Koordination mit der Eigentümergemeinschaft, welche Unternehmen beauftragt werden, um sowohl Unfällen durch Sturzgefahr bei Glatteis vorbeugend zu vermeiden. Verrechnet wird dies übrigens über die Betriebskosten.

Dieser Beitrag wurde von der all-in-one Gebäudeverwaltung GmbH zur Verfügung gestellt.