Weniger Quadratmeter für gleich viel Geld: Leistbarkeit sinkt

Wir wohnen in immer kleinerer Wohnkonstellationen auf größeren Quadratmetern. Das hat auch Auswirkungen auf die generelle Leistbarkeit. Im Jahr 2018 bekommt man für eine rund 300.000 Euro teure Wohnung zwischen 20 bis 55 Quadratmeter weniger als im Vergleich zum Jahr 2006. Ihre all-in-one Hausverwaltung informiert:

Rasant steigende Grundstücks- und Baupreise sowie stagnierende Einkommen sorgen für weniger Leistbarkeit am Wohnungsmarkt.Während man in der Bundeshauptstadt für 300.000 Euro im Jahr 2006 durchschnittlich noch eine rund 120 Quadratmeter große Wohnung erhielt, bekommt man dafür zwölf Jahre später nur noch 80 Quadratmeter geboten. Das sind sagenhafte 40 Quadratmeter.

Dieser Beitrag wurde von der all-in-one Gebäudeverwaltung GmbH zur Verfügung gestellt.